Friedrich-Koenig-Gymnasium

Logo des FKG

Blickpunkte

Aktuelles aus dem Schulleben

Musical am FKG: Becky Sharp

Am 2. und 3. Februar wurde sie erzählt: "die grausige Geschichte von Becky Sharp". Nach intensiven Proben brachten über 80 Schülerinnen und Schüler das Musical Becky Sharp von Claus Martin auf die Bühne.

Realisiert wurden die Aufführungen im Rahmen des Projektseminars der Oberstufe 2016/18. Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler belegten dieses Seminar, das seit Herbst 2016 unter der Leitung von Michael Brand die Inszenierung dieses Schulmusicals geplant, organisiert und gestaltet hatte. Unverzichtbar für ein derartiges Unterfangen waren neben großen und kleinen Gesangs- und Schauspielrollen natürlich das engagierte Technikteam (Ltg. Claus Thoma), exotische Orienttänzerinnen (Ltg. Claudia Zipfel), ein auch beim Tanzen glänzend aufgelegter Chor und eine präzise Band.

Das Publikum verfolgte den Weg von Becky Sharp (schauspielerisch und gesanglich absolut überzeugend: Rahel Ohler) vom Mädchenpensionat bis an die Spitze der Gesellschaft. Als - auch singender - Erzähler führte Fabio Grieco mit der richtigen Prise Sarkasmus souverän durch die Stationen. Dass diese für Beckys Wegbegleiter nicht immer ungefährlich und bisweilen tödlich endeten…man konnte es ahnen. Die Hausangestellte Firkin (sehr soulig: Viktoria Klundt) hoffte vergeblich auf ihr Glyzerin, Lord Steyne (sehr böse: Tom Rath) und Rawdon (sehr seriös: Anton Wolkowicz) lieferten sich ein energiegeladenes Fechtduell, und gleich zweimal an einem Abend musste Joseph (sehr treu: Luca Kämmerer) erleben, dass Becky Sharp "konsequent und brutal" handelt, wenn es um ihr gesellschaftliches Fortkommen geht. Nicht auszudenken was passierte wäre, wenn es zu einer "Mesalliance" gekommen wäre (herrlich schräg: Marie Gunnermann als Lady Eleanor und Konrad Endres als alter Lord Hornwal).

Etwas mehr Glück hatten da die ehemalige Leidensgenossin aus dem Mädchenpensionat Amelia (schauspielerisch fein nuanciert und mit klarem Sopran: Pia Kreß) oder Personen, denen Becky nur entfernt begegnete oder von denen schlicht nichts zu holen war (in den Rollen: Gustav Andersson, Annika Benthe, Laura Blaß, Johanna Cimander, Jana Haas, Joshua Händler, Nora Hofmann, Christoph Luszczyk, Amelie Marißen, Cora Schäfer, Katharina Schilling, Lakkiya Sivalingam und Sophie Theiler).

Standing Ovations für hervorragende Solisten und eine tolle Ensembleleistung!

Apropos Glück…:

Nach der gelungenen Premiere überreichte Mathias Dietz (Leiter der Geschäftsstelle Zellerau) eine Spende der Sparkasse Mainfranken in Höhe von 1000€ aus Mitteln der bayernweiten Gewinnsparlotterie. Die damit angeschaffte Mikrofon- und Lichttechnik ist eine tolle und motivierende Bereicherung auch für zukünftige Konzerte und Musicalaufführungen.

(für weitere Blickpunkte hier klicken) Zurück