Friedrich-Koenig-Gymnasium

Logo des FKG

Blickpunkte

Aktuelles aus dem Schulleben

Sporthistorische Exkursion nach Schnepfenthal

Wo liegt denn bitte Schnepfenthal? Das haben sich die Oberstufenschülerinnen und –schüler zweier Sportkurse sicherlich im Vorfeld gefragt als ihnen die Informationen zur sporthistorischen Exkursion am 7.5.2019 mitgeteilt wurden. Bekannt ist der thüringische Ort vor allem für die zwei Namen GutsMuths und Salzmann. Zu diese beiden kam an diesem Tag ein dritter hinzu, nämlich Coubertin. Die Sporkurse 1spo1 (Sport-Additum) und 1spo4 erfuhren von Herrn Pawlow, dem Leiter der GutsMuths-Gedächtnishalle in Schnepfenthal den Zusammenhang. C.G. Salzmann gründete 1784 in diesem Ort das Philantrophinum an dem J. C. F. GutsMuts ab 1785 als Pädagoge für 50 Jahre unterrichtete. GutsMuths gilt als Mitbegründer des Turnens. Neben theoretischen Abhandlungen zur Leibeserziehung entwickelte er auch einen Turnplatz mit zahlreichen Geräten. Die FKG-Schülerinnen und –schüler konnten zum einen den historischen Platz besuchen, zum anderen an den Nachbauten neben der Gedächtnishalle sich selbst mit Aufschwung, muscle up (Kombination aus Klimmzug und Dip) am Reck oder dem historischen Fußkuss auf dem Balken körperlich ertüchtigen. Im Anschluss erhielten sie eine Führung durch die Salzmannschule und dem dazugehörigen Museum. Den Abschluss bildete die Teilnahme an der Eröffnung der Coubertin-Schülerausstellung. Auf 14 Postern haben Schülerinnen und –schüler des Erfurter Coubertin Gymnasiums das Leben und Wirken Pierre de Coubertins in einem Projekt zur olympischen Erziehung dargestellt. Coubertin hat nicht nur die Olympischen Spiele der Neuzeit ins Leben gerufen, sondern war auch Künstler, Historiker, Schriftsteller und Ästhet. Anlässlich des 260. Geburtstag von GutsMuths wurde die Schülerausstellung, die inzwischen in 19 Sprachen übersetzt ist, überarbeitet. Neben den FKG-Schülerinnen und –schüler waren auch Schülerinnen und –schüler aus Erfurt und der Salzmannschule sowie Vorstandsmitgliedern des Deutschen Pierre de Coubertin Komitees und geladenen Gästen bei der Eröffnung anwesend.

Semir Kamhawi
(für weitere Blickpunkte hier klicken) Zurück