Friedrich-Koenig-Gymnasium

Logo des FKG

Blickpunkte

Aktuelles aus dem Schulleben

FKG-Kletterteam im Landesfinale

In diesem Schuljahr fand der Bezirksentscheid der unterfränkischen Schulen im DAV Kletterzentrum in Schweinfurt statt. Neun Schulen mit 21 Teams waren für den Schulwettbewerb am 16.5.2019 gemeldet, so dass für die fast 130 Schülerinnen und Schüler über 30 Helferinnen und Helfer für die Durchführung zum Einsatz kamen.

Um 15.30 Uhr war der Klettermehrkampf aus Bouldern, Speed und Lead abgeschlossen. Bei der anschließenden Siegerehrung durften alle vier FKG-Teams das Siegerpodest erklettern.

In der jüngeren Altersklasse wurde ein 3. und ein 2. Platz erreicht. Die erstplatzierte Schulmannschaft von Kronberg Gymnasium aus Aschaffenburg war bereits im Vorjahr auf den 3. Platz beim Landesfinale gekommen und zeigte sich beim Lead (Klettern mit Seilsicherung) routinierter an der Kletterwand als die jungen FKG-Schülerinnen.

Räumlich eng wurde es auf der Siegertreppe bei der Vergabe der Bronzemedaillen in der älteren Wettkampfklasse, da sich hier das FKG-Team 2 mit dem Team vom Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium die Platzierung teilen durfte. Ganz nach oben ging es für FKG 1, was die Qualifikation für das Landesfinale am 4.7.2019 bedeutete. Aufgrund dieses Erfolgs durch die überzeugenden Leistungen der Schülerinnen und Schüler sind die betreuenden Lehrkräfte S. Kamhawi, St. Schäfer und S. Zirkelbach, die von FSJlerinnen der DAV Sektion Würzburg unterstützt werden, sehr gespannt, wie das Ergebnis von Freimann Anfang Juli ausfallen wird. Für Malte Korte, Yannis Morell und Tim Würthner, die in den vergangenen Jahren das FKG sehr erfolgreich vertreten haben, wird es die letzte Teilnahme im Landesfinale sein, da sie im kommenden Jahr aufgrund ihres Alters nicht mehr gemeldet werden können. Somit machen sie Platz an den Klettergriffen für die jüngeren FKG-Kletterinnen und -Kletterer, die bereits jetzt schon ausreichende Kletter- und Wettbewerbserfahrung vorweisen können.

WK III (2005 und jünger):
2. Platz - Lea Dirsch, Ramon Issing, Moritz Halbmann, Henrik Kleinwort, Max Pospichil, Marlene Radau
3. Platz - Adrian Götz, Lea Lavalaye, Bennet Ritzer, Noel Rösch, Lio Tontteh, Ella Wiegand

WK II (2002 bis 2005):
1. Platz - Jasper Behre, Elena Harbauer, Malte Korte, Yannis Morell, Max Möhnle und Tim Würthner
3. Platz - Frederik Berger, Jannis Müller, Nicolas Retsch, Finn Roelfsema, Moritz Scheuring, Mihail Tulbure

Semir Kamhawi
(für weitere Blickpunkte hier klicken) Zurück