Friedrich-Koenig-Gymnasium

Logo des FKG

Fachschaften: Englisch

Informationen aus den Fachschaften

Schüleraustausch England

Der Schüleraustausch mit England hat am FKG eine lange Tradition. Seit dem Jahr 1978 besuchen deutsche Schülerinnen und Schüler unserer Schule ihre Partner in England und nehmen im Gegenzug einen englischen Partner oder Partnerin in ihrer Familie auf. Die Partnerschulen des FKG sind die Woodbridge School und die Farlingaye High School in Woodbridge, einem kleinen Städtchen, das eine gute Stunde nordöstlich von London in der Grafschaft Suffolk liegt.

Die deutschen Schüler starten den Austausch mit dem ersten Besuch ihrer englischen Partner kurz nach Schuljahresbeginn und bekommen in der Woche in England nicht nur einen Einblick in das englische Schulleben und durch den Aufenthalt in ihren Gastfamilien einen Einblick in den englischen Familienalltag, sondern lernen bei verschiedenen Ausflügen in die Umgebung Land und Leute besser kennen

Woodbridge

Die Stadt Woodbridge liegt 140 km in nordöstlicher Richtung von London. Der Ort hat ca. 10.000 Einwohner und liegt direkt am Fluss Deben, der von dort nach kurzer Strecke ins Meer fließt. Die Gezeiten sind deshalb im Hafen von Woodbridge deutlich sichtbar, was dem Ort ein sehr maritimes Flair verleiht.

Die Gezeitenmühle (Tide Mill) in Woodbridge ist eine Besonderheit, denn es gibt nur vier Gezeitenmühlen in ganz England und diese ist eine der ältesten.

Partnerschulen in Woodbridge

Bei unseren Partnerschulen handelt es sich um die staatliche Schule Farlingaye High School und die private Schule Woodbridge School. Die beiden Schulen liegen nur einen siebenminütigen Fußmarsch voneinander getrennt. Alle Teilnehmer am Schüleraustausch bekommen beide Schulen gezeigt, so dass die Schülerinnen und Schüler auch einen guten Einblick in das englische Schulsystem gewinnen können.

Ausflüge

In den letzten Jahren wurden mit den Schülerinnen und Schülern Ausflüge in die historische Altstadt von Cambridge oder Norwich, Fahrten nach Ipswich mit Besuch von Museen oder des dortigen Fussballstadions, Wanderungen zur archäologischen Ausgrabungsstätte von Sutton Hoo und Fahrten ans Meer zum Pier in Southwold und Aldeburgh unternommen, wo die Schüler das englische Nationalgericht "Fish and chips" probieren durften.

Southwold

Aldeburgh

Fish and Chips am Strand von Aldeburgh
Ein Denkmal für den britischen Musiker Benjamin Britten

Cambridge

Die Kathedrale des King´s College
The "Backs" (Die Rückseiten der Colleges)

Ipswich

Sutton Hoo

Sutton Hoo ist eine archäologisch hochinteressante Ausgrabungsstätte. Unter einer Reihe grasbewachsener Hügel wurde 1939 ein Schiffsgrab aus dem Jahr 625 mit reichen Beigaben gefunden. Möglicherweise ist es das Grab des angelsächsischen Königs Readwald von East Anglia.

Wanderung zur Ausgrabungsstätte
Das Besucherzentrum von Sutton Hoo

Gegenbesuch

Der Gegenbesuch der englischen Schülerinnen und Schüler erfolgt meist im März/April des nächsten Jahres. Hier stehen traditionellerweise eine Fahrt nach Rothenburg ob der Tauber und Stuttgart oder Nürnberg, eine Führung durch die Würzburger Residenz und das Mainfrankentheater Würzburg und natürlich ein Rundgang durch die Würzburger Innenstadt auf dem Programm.

Schluss

Erfreulicherweise schaffen es die Deutschlehrer unserer beiden Partnerschulen immer wieder, englische Schüler zum Deutschlernen und für einen Besuch in Deutschland zu motivieren. Wir freuen uns, dass sich der Schüleraustausch in den letzten Jahren auf beiden Seiten großer Beliebtheit erfreute, so dass er mit ständig steigenden Schülerzahlen stattfinden konnte.

So verabschieden sich häufig unsere englischen und deutschen Schülerinnen und Schüler am Ende des Austauschs voneinander. Ein Bild das keinen weiteren Kommentar benötigt….

Formular

Anmeldebogen mit Teilnehmerdaten im Downloadbereich

Zurück