Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg

Natur­wissen­schaftlich-techno­logisches, sprach­liches und wirtschafts- und sozial­wissen­schaft­liches Gymnasium

Großer Erfolg beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert

Wir gratulieren herzlich: Erik Goitia Schmitt (Flöte, 7d) und Paul Stich (Klavier, 6. Klasse am MGG) erreichten als Duo in der Kategorie Klavier und ein Holzblasinstrument in der Altersgruppe 3 einen hervorragenden zweiten Platz beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Oldenburg. Dieser Erfolg ist sicher eine gute Ausgangsposition für weitere Förderungen und Wettbewerbe!

Europa und die EU

In der Woche vor den Pfingstferien sah man immer wieder kleine Gruppen von Schülerinnen und Schülern, die durch das Schulhaus flitzten, vor Plakaten stehen blieben und fleißig Zettel ausfüllten. Im Rahmen des EU-Tages organisierte die Fachschaft Sozialkunde nämlich ein Quiz, um den einzelnen Jahrgangsstufen Europa und die Europäische Union nahe zu bringen. In kleinen Gruppen wurden die Aufgaben auf den Quizzetteln gelöst, diese hatten in den verschiedenen Jahrgangsstufen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Dazu mussten die Gruppen die Lösungen auf Plakaten suchen, die im Schulhaus angebracht waren. Jede Klasse gab anschließend einen gemeinsamen Lösungszettel ab. Nachdem die Fachschaft Sozialkunde die abgegebenen Zettel korrigiert hatte, konnte dann am Freitag vor den Pfingstferien feierlich die Siegerklasse der jeweiligen Jahrgangsstufe gezogen werden. Die glücklichen Gewinner waren die Klassen 6c, 8a und 10a, diese können am Sportfest beim Stand der Q11 einen Verzehrgutschein einlösen.

Studiengang Soziale Arbeit/Sozialpädagogik an der FHWS

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Q11 besuchte die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, um sich über den Studiengang Soziale Arbeit/Sozialpädagogik zu informieren. Die Studienbotschafterin, Frau Jana Gombert, Studierende dieses Studiengangs im 4. Semester, ging auf folgende Aspekte ein: • Organisatorisches: es sind ca. 300 Studierende pro Jahr, der Studiengang ist zulassungsbeschränkt (ca. 2,8) und schließt mit einem Bachelor ab • Unterrichtsmethoden: z. B. Vorlesungen, seminaristischer Unterricht, Übungen • Aufbau des Studiums: das 5. Fachsemester ist ein Praxissemester • Berufliche Perspektiven: die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig und reichen von Tätigkeiten in Einrichtungen für Menschen mit speziellen Bedürfnissen, in Schulen, in sozialpsychiatrischen Einrichtungen, in der Beratung, etc. Darüberhinaus sind die Berufsaussichten sehr gut.

FKG Wirtschafts.Forscher!

Unser Trip nach Frankfurt startete am Donnerstag, den 05.05.2021 in Würzburg am Hauptbahnhof. Nach einem stärkenden Frühstück gings zum Gleis und dann ab in den Zug. Nach einer schönen Zugfahrt kamen wir gegen 12 Uhr am Frankfurter Hauptbahnhof an. Wir machten uns sofort auf den Weg zum Haus der Jugend – unserer Jugendherberge in der Nähe des „Eisernen Stegs“. Nachdem wir gegen 13:00 in der Herberge eincheckt hatten, begannen wir unseren Fußweg zum Austragungsort des Wirtschaftsforscher/innen Programms.

13. Berufsinformationstag

Nach einer pandemiebedingten Pause fand am 28.05.2022 der schulinterne Berufsinformationstag zum 13. Mal für die 10. und 11. Jahrgangsstufe statt. Nach einem Vortrag zu aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt vom Berufsberater der Agentur für Arbeit, Herrn Dipl-Theol. Jörg Bauer, konnten die Schülerinnen und Schüler aus einem Angebot von 39 verschiedenen Workshops vier Ausbildungsgänge/Studiengänge bzw. Berufe auswählen. Der Bereich der Studiengänge wurde in erster Linie von Studienbotschaftern der Universität unter Leitung von Kathrin Schaade sowie der Hochschule für Angewandte Wissenschaft unter Leitung von Monika Hahn abgedeckt. Mehrere Industriebetriebe schickten Vertreter, die Ausbildungsgänge sowie Duale Studiengänge vorstellten, u.a. die Fa. Bosch-Rexroth aus Lohr sowie der Partner des FKGs, die Fa. Siemens.

Berufs- und Studienorientierung: Moderne Umgangsformen – Sitzt die Krawatte richtig?

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Q11 mit modernen Umgangsformen im Rahmen eines Drei-Gänge-Menüs in der Gaststätte Büttnerstuben in Heidingsfeld. Unter Leitung von Robert Hambitzer, Hauptabteilungsleiter im Bischöflichen Ordinariat der Diözese Würzburg, ging es um angemessenes Verhalten bei dienstlichen Einladungen, um die Kleidung zu diversen Anlässen, um Smalltalk, um Begrüßung u.v.m. Der ausgebildete Knigge-Trainer beantwortete die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler rund um diese Themen. Die Fotos vermitteln einen guten Eindruck von dieser doch etwas außergewöhnlichen Veranstaltung.