Blickpunkte

SchullebenBlickpunkte

Blickpunkte

Nachrichten aus dem Schulleben

Spendenlauf für die Ukraine

Nachdem wir, die Klasse 7c lange über den Krieg in der Ukraine geredet hatten, kam die Idee auf einen Spendenlauf zu veranstalten. Nach der zweiwöchigen Planung wollten wir diesen endlich durchführen, doch das Wetter spielte nicht mit, somit mussten wir den Lauf auf die Woche darauf verschieben. Fleißig sammelten wir in der Woche Sponsoren aus der Familie, aber auch Lehrer spendeten. Am 08.04.2022 fand nun endlich der Spendenlauf auf dem DJK- Gelände statt. Dank der Lehrer Herr Kamhawi, Frau Weierich und Frau Münz hatten wir motivierende Zuschauer. Die Runden wurden von den Schülern mit einem Strich auf die Hand gekennzeichnet, die nicht mitlaufen konnten. Um 9:00 Uhr waren wir bereit und darauf gab Herr Kamhawi uns das Startsignal. Insgesamt liefen wir 30 Minuten am Stück. Die beiden Klassen schafften zusammen 458 Runden. Nach diesem aufregenden Tag starteten wir glücklich und stolz in die Ferien. Der Erlös von 3600 Euro wurde Anfang Mai am FKG an Frau Schmid und Frau Dukova vom Verein „Mrija“ (deutsch: Traum) übergeben. Dieser wurde 4 Tage nach Beginn des Ukrainekrieges von Anastasia Schmid und 8 Gleichgesinnten gegründet. Das größte Ziel der Organisation ist es, Menschen, die sich in der Ukraine befinden und allen, die flüchten mussten oder sich als Geflüchtete bereits in einem anderen Land befinden, Hilfe zu leisten. Der Sitz der Organisation ist hier in Würzburg. Bei der Spendenübergabe erzählten Frau Schmid und Frau Dukova, dass dank der Spenden seit Februar bereits 17 LKW mit Medikamenten und medizinischen Hilfsgütern in die Ukraine gebracht werden konnten. Sie sprach uns für das große Engagement ihren herzlichsten Dank aus und versicherte uns, dass mit den Spenden Menschenleben gerettet werden. Mehr über die Organisation findet ihr hier: https://mrija-ua.de/sample-page/#gruendung Theresa Kaplan, Janna Laußmann 7C

Smart Homies auf Tour

Im Rahmen des Wirtschaftsforscherprojekt der 10d sind am 17.02.2022 vier Schülerinnen der Gruppe Smart Homies nach Kitzingen zu einem Interviewtermin mit der Firma Main Smart Home gefahren. Dort hatten wir die Möglichkeit viele neue Einblicke und Informationen über Smart Homes zu sammeln. Nach einer freundlichen Begrüßung mit einem kleinen Snack beantworteten die Geschäftsführer Diana und Daniel unsere Fragen und führten uns durch ihren Betrieb. Dadurch hatten wir die Chance unsere bisherigen Informationen im konkreten Beispiel umgesetzt zu sehen.

Großer Erfolg bei Jugend musiziert

Das Duo Eric Goitia Schmitt (Flöte, 7d FKG) und Paul Stich (Klavier, 6. Klasse MGG) erreichte als einziges Duo in der Kategorie Klavier und ein Holzblasinstrument in der Altersgruppe 3 beim Landeswettbewerb Jugend musiziert einen ersten Preis mit der Höchstpunktzahl vom 25 Punkten. Sie erhielten damit eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, welcher vom 2.-6. Juni in Oldenburg stattfinden wird. Auf dem Programm standen das Allegro con brio aus der Sonate D-Dur für Flöte und Klavier von Johann Nepomuk Hummel sowie die Fantaisie für Flöte und Klavier von Gabriél Fauré. So ein Erfolg kommt nicht von ungefähr: neben unzähligen Stunden des Übens hat das Duo in den Faschingsferien intensiv beim PreCollege- Kammermusikkurs der Hochschule für Musik Würzburg geprobt. Eric hat zur Zeit bei Mathias von Brenndorff Unterricht, Paul bei Michaela Schlotter. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind hier zu finden: https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/bundeswettbewerb.html Wir wünschen dem Duo viel Erfolg in Oldenburg! Michael Brand

Unser erstes Mal beim Jugendkreistag

Jugendkreistag? Was ist das denn? Der Jugendkreistag des Landkreises Würzburg bietet engagierten Jugendlichen die Möglichkeit, in der regionalen Politik selbst mitzureden. Gebildet wird dieser aus Schülerinnen und Schülern im Alter von 14 bis 17 Jahren, welche wohnhaft im Landkreis Würzburg sind und Lust haben, ihre eigenen Ideen sowie Anliegen in die Tat umzusetzen. Aus deren Mitte werden drei Sprecher*innen gewählt, welche den Jugendkreistag offiziell vertreten. Diese sind unter anderem unsere ehemalige Schülersprecherin Mia Morell (Q12) und unser ehemaliger Schülersprecher Jannis Müller (Q12). Außerdem ist der Jugendkreistag durch ein Budget von 10.000 € pro Schuljahr in der Lage verschiedenste Projekte in den Themenbereichen zu fördern, die uns Jugendlichen besonders wichtig sind.

Kultour!

Nach zweijähriger Zwangspause des kulturellen Lebens am FKG konnte die Kultour in diesem Schuljahr endlich wieder stattfinden. Der große Besucherandrang am 31. März zeigte, dass eine „Wiederbelebung“ des regulären schulischen Lebens regelrecht herbeigesehnt wurde. Nach der Eröffnung durch das Percussion-Quartett der 7c, einem französischen Rap auf die Freundschaft (7be) sowie dem FKG-Männergesangsverein wurde das Publikum in den individuell zusammengestellten Abend entlassen. Die Auswahl aus den insgesamt zwölf Programmpunkten dürfte hier und da eine Qual der Wahl gewesen sein: Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen präsentierten sich durch abwechslungsreiche solistische Musikvorträge von Barock bis Pop, Vorführungen von prämierten Schülerfilmen, Ausstellungen von Arbeiten aus dem Kunstunterricht, Theatervorstellungen sowie sportliche Aktionen (Parkour, Turnen, Gymnastik und Tanz). Die gelöste Stimmung am Abend machte klar: als erste größere Veranstaltung war die Kultour ein gelungener und optimistischer Impuls für einen normalisierten Verlauf des weiteren Schuljahres.

Klagemauer und Hoffnungsstreifen

„Was ist denn das für eine Mauer in der Aula?“ Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, der Krieg in der Ukraine, Probleme in der Schule und persönliche Herausforderungen bewegen uns. Wir Religionslehrkräfte wollen Schüler:innen und Kolleg:innen mit diesen Ängsten und Sorgen nicht allein lassen und haben deswegen nach jüdischem Vorbild in Jerusalem eine Klagemauer in der Aula errichtet. Im Religions- und Ethikunterricht wurden alle eingeladen, ihre Klagen auf ein kleines Blatt Papier zu schreiben, in die Ritzen der Mauer zu stecken und sie damit Gott zu übergeben oder sich einfach von der Seele zu schreiben. „Und was sollen die bunten Streifen da oben?“ Außerdem haben viele Schüler:innen ihre Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft auf weiße Stoffstreifen geschrieben: Z.B. „No war“, „Frieden“, „Gemeinschaft“, „Freunde“, „Gerechtigkeit“, „Gleichberechtigung“, „Schutz der Artenvielfalt“. Zusammen mit einer großen Friedenstaube von unseren Kunstlehrerinnen sind diese Hoffnungsstreifen zu farbenfrohen Zeichen geworden, die nun unsere Aula bereichern.

Ukrainische Schülerinnen und Schüler am FKG

Am Mittwoch, 30.03. war endlich soweit: Nachdem die ganze Schulfamilie in etwa zwei Wochen alle nötigen Planungen für die Einrichtung einer pädagogischen Willkommensgruppe intensiv vorangetrieben hatte, konnten zehn Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine bei uns am FKG begrüßt werden. Unser Schulleiter Marco Korn begrüßte zusammen mit unserer Schulsozialpädagogin Kerstin Nawrot die Jungen und Mädchen. Alle Ukrainerinnen und Ukrainer waren sehr aufgeregt, was an unserer Schule auf sie zukommen würde, doch nach einiger Zeit und einer kurzen Hausführung waren alle angekommen und fühlten sich sehr wohl. Für uns alle stehen nun spannende Tage und Wochen an.

DDR-Zeitzeuge im Unterricht

So könnte Unterricht immer sein: Zeitzeuge Lutz Quester besuchte im Februar und März die 10. Klassen und berichtete über sein Leben und die Flucht aus der DDR. Durch seine sympathische und entspannte Art und anhand von mitgebrachtem Material vermittelte er anschaulich und spannend seine Geschichte. Schon früh machte er die Erfahrung, dass Geschenke wie Kaugummis oder Jeans von Verwandtschaft aus der BRD in der Schule als Sachen „der Feinde“ nicht akzeptiert waren. Bis zu seiner Ausreise war es ein schwieriger Weg. In Haft wurde Lutz Quester körperlich misshandelt und litt unter psychischer Folter. Dennoch verlor er nie seinen Durchhaltewillen und wurde schließlich mit Frau und Kind von der BRD freigekauft. Seiner Erzählung konnte man auch deswegen gut folgen, weil er immer wieder Scherze und lustige Begebenheiten mit einbaute. „Er zeigte sich auf der einen Seite mit einem guten Durchsetzungsvermögen, aber auch mit sehr großem Mut. Er ist kreativ und versuchte mit allen Mitteln in den Westen zu kommen.“ (Schüler:in im Nachgespräch)

Zammgrauft

Kann ich meinen Mitschülern wirklich vertrauen? Wie verhalte ich mich, wenn mich ein Fremder bedroht? Was ist Gewalt? Welche körperlichen und seelischen Folgen haben Ausgrenzung? Können wir gemeinsam im Team arbeiten? Kann ich in meiner Klasse meine Meinung frei äußern? Alle diese Fragen wurden im „Zammgrauft Projekt“ mit der 8. Jahrgangstufe im Januar und Februar am FKG Würzburg aufgegriffen. Das Anti Gewalt und Zivilcourage Projekt, das mit der Polizeiinspektion Würzburg Stadt geplant war, musste leider wegen der Pandemie ohne Beteiligung der Polizei stattfinden. Das Projekt unterstützt die Schülerinnen und Schülern der 8.Klassen, die am Anfang des Schuljahres neu zusammengewürfelt wurden, sich besser kennenzulernen und in Zukunft mehr Zivilcourage im Alltag zeigen zu können.

Stadtführung mit Autorinnenlesung für 9a und 10es

„Wie hätten wir uns verhalten in der NS-Diktatur? Diese Frage stellte Sonja Weichand zu Beginn ihrer Stadtführung durch Würzburg. Rose-Marie, die Protagonistin in ihrem Roman „Schuld Bewusstsein“, ist jedenfalls überzeugte Anhängerin des Nationalsozialismus und erlebt die letzten Kriegsjahre in Würzburg. Frau Weichand führte uns zu einigen wichtigen Schauplätzen des Romans. Durch Hintergrundinformationen und die Lesung von Romanausschnitten gelang es ihr, die Vergangenheit anschaulich zu machen. Insbesondere die Schilderungen der Bombardierungen wirkten bedrückend, wo wir gerade in Europa erneut miterleben müssen, dass Gewalt gegen die Zivilbevölkerung bis heute ein grausames Mittel im Krieg geblieben ist.

Berufsorientierung: Besuch der PTA-Schule

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung besuchte eine Schülergruppe der Q11 die PTA-Schule in Würzburg. An dieser Berufsfachschule werden pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten ausgebildet. Unsere Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in den praktischen Bereich dieser Berufsausbildung: in der Galenik konnten sie ein Gel bzw. eine Salbe selbst herstellen – unter Anleitung der Schülerinnen und Schüler der PTA-Schule – darunter zwei ehemalige FKGler. Der Schulleiter der Schule, Herr Dr. Heinze, informierte sowohl über Anforderung und Inhalte der schulischen Ausbildung als auch über die eines Pharmazie Studiums.

Erfolgsgeschichte bei „Experimente antworten“

Der Tradition der letzten Jahre folgend, nahmen auch in diesem Schuljahr wieder sehr viele Schülerinnen und Schüler unserer 5.-7. Klassen am Landeswettbewerb „Experimente antworten“ teil. Dabei führten sie in der ersten Aufgabenrunde geschickt Experimente zur Phosphoreszenz durch und dokumentierten sorgfältig ihre Versuche. Das Foto zeigt die erfolgreichen jungen Forscherinnen und Forscher aus der Klasse 6e, die stellvertretend für alle Teilnehmenden unserer Schule von OStD Korn mit Urkunden und kleinen Preisen ausgezeichnet wurden. Wir freuen uns sehr mit Euch und wünschen Euch auch für die nächsten Aufgabenrunden viel Erfolg! Eure NuT-Fachlehrkräfte

FKG für den Frieden in der Ukraine

Da sich die Situation in der Ukraine momentan immer weiter zuspitzt, hat uns die Gemeinschaft Sant'Egidio nun dazu aufgerufen, unsere Stimmen für den Frieden zu erheben und so, vor allem junge Menschen, von dort zu unterstützen. Einige Schulen aus Würzburg wurden gebeten Plakate mit der Aufschrift "(Name der Schule) für den Frieden in der Ukraine" zu erstellen, so auch wir, und ein Bild mit den Plakaten und Schülern/ Schulleitung/ Lehrern zu machen. Wir haben uns gefreut ein Teil dieser Aktion sein zu dürfen und uns so insbesondere für Kinder und Jugendliche in der Ukraine einzusetzen. Sant'Egidio wird diese Bilder sammeln, sich damit an die Presse wenden und zusätzlich auf ihrer Homepage www.santegidio.org von der Aktion berichten.

Wiederzertifizierung als MINT-EC-Schule

Mit der erfolgreichen Wiederzertifizierung ist das FKG auch bis 2025 weiterhin im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC vertreten und darf das Siegel MINT-EC-Schule tragen. Für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte bietet die Mitgliedschaft die Möglichkeit an hochkarätigen Forschungsveranstaltungen, Wettbewerben oder Fachtagungen teilzunehmen.

Geologie zum Anfassen

Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler des Q12-Geologie-Kurses machten sich am vergangenen Samstag auf in das am Campus am Hubland gelegene Mineralogische Museum, um das speziell für diesen Kurs mittlerweile etablierte Mineral- und Gesteinsbestimmungspraktikum durchzuführen.

Mobiles Impfteam am FKG

Am Freitag, 21. Januar, war wieder ein mobiles Impfteam am FKG. Alle Schülerinnen und Schüler und auch Eltern sind zur Impfung eingeladen: Die Buchung erfolgt über das Elternportal.

SMV-Seminar 2021

Im November war die SMV für zwei Tage auf einer Seminartagung im Jugendhaus „Windrad“ am Heuchelhof.

Neue Homepage!

Nach langer Vorarbeit ist es soweit: Unsere neue Homepage ist online!

FEEL FR.E.E.-Kooperation

Wir sind FEEL FR.E.E.-Kooperationsschule im Rahmen des Programms "FEEL FR.E.E. - freiwillig.ehrenamtlich.engagiert, das Schuljahr, das dich weiterbringt" der Servicestelle Ehrenamt. Bei ihrem ehrenamtlichen Schuljahr engagieren sich Schüler und Schülerinnen ab dem 13. Lebensjahr für mind

Einladung zum Adventsfeuer

Liebe Schülerinnen und Schüler, auch in diesem Schuljahr gibt es wieder ein Adventsfeuer am letzten Schultag (23.12.) vor den Weihnachtsferien in unserem Pausenhof. Wir beginnen um 07.30 Uhr und freuen uns auf euer Kommen.

Impfmobil am FKG

Am 21.12.2021 war wieder ein mobiles Impfteam an unserer Schule. Durchgeführt wurden über 100 weitere Impfungen von Schülerinnen, Schülern und Eltern. Wir bedanken uns für das Engagement!

Vorlesewettbewerb

Zu Beginn dieses Schuljahres wurde in den 6. Klassen wieder besonders viel gelesen, weil es galt, in allen Klassen eine/n Klassensieger*in zu ermitteln. Eine spannende Sache, denn alle gaben sich natürlich größte Mühe, ihre Texte besonders lebendig vorzutragen. Am 07.12. trafen sich di

Schülerfirma FKG-Heros

Am Montag, den 22.11.2021, war ein ganz besonderer Tag für das Schülerunternehmen "FKG Heroes" unserer 12. Jahrgangsstufe. Endlich war der lang ersehnte Tag gekommen und der Verkaufstart Ihres eigenen Produktes konnte stattfinden! Das Unternehmen entstand im Rahmen eines P-Seminars, welch

Bundesweiter Vorlesetag

Eine gemütlich dekorierte Leseecke, Vorleserinnen und Vorleser, aufmerksam lauschende Klassen – der bundesweite Vorlesetag am 19.11.2021 wurde auch am FKG mit einem bunten Lesefest gefeiert. Unser Chef Herr Korn und sein Stellvertreter Herr Erdinger sowie andere Vorleserinnen un

Klassenfahrt ins Schullandheim Volkersberg

Vom 4.10. bis zum 6.10.2021 waren wir, die Klasse 7c mit Frau Münz und Frau Nawrot im Schullandheim Volkersberg in der Rhön. Los ging es am Montag - nach dem Testen - um 8:30 Uhr zum Bus, der uns nach einer einstündigen Fahrt in die Rhön brachte. Dort angekommen empfing uns Jonas,

Umweltschule in Europa

Ein Grund zur Freude: Unser FKG wurde auch im Jahr 2021 für Anstrengungen und Projekte ausgezeichnet, die auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit abzielen. Erneut zählen wir zu den Umweltschulen in Europa! Neben bereits etablierten Maßnahmen zur Ressourceneinsparung wurden damit insbesonder

Wahl der Schülersprecher

Am 15.10. fand die Wahl der Schülersprecher*innen am Friedrich-Koenig Gymnasium statt. Hierbei wurden folgende Personen von der Klassensprecherversammlung neu in das Amt gewählt: 1. Schülersprecherinnen Hanna Coric, Klasse 10e und Tara Stemann Klasse 10a (sie wollten nur als "Dopp

Besuch eines Biobauernhofs

Das P-Seminar "Nachhaltigkeit" von Frau Klotzky und Herrn Ziegler konnte den Bio-Bauernhof "Querbeet" in Oberaltertheim im Rahmen einer Exkursion besichtigen und vor Ort viel über nachhaltige Landwirtschaft erfahren. Wir merkten sofort, dass die Familie Egbers ihren Bio-Bauernhof mit großer Le

Zammgrauft-Multiplikatorentagung

Es wird manchmal behauptet, dass es in der Bevölkerung keine Zivilcourage mehr gäbe. Wenn man in Not sei, schaue jeder weg. Es heißt außerdem, die Gewalt unter Jugendlichen sowie deren Intensität, würde dramatisch zunehmen. Unabhängig, ob diese Aussagen den Tatsachen entsprechen oder nicht, h

FKG-Kletterteam mit DAV auf Mainfrankenmesse

Die Kooperation von FKG und DAV Sektion Würzburg geht auch über das Sportklettern hinaus. Elena Harbauer, Franca Müller und Moritz Halbmann repräsentierten auf dem Messestand des DAV das breite Angebot der Sektion Würzburg und konnten durch ein Schnupperangebot im Klettern auch a

Matheproblem des Monats

Das Matheproblem des Monats ist wieder da! Teilnehmen dürfen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 des FKG, allein, zu zweit oder zu dritt. Schreibt dabei auch eure(n) Namen, die Klasse und einen "Spitznamen", unter dem die erreichten Punkte dann am Mathebrett (zw

exciting physics 2021

In der Main Post entdeckte ich einen Artikel von "exciting physics". Das ist ein Wettbewerb, bei dem verschiedene Aufgaben gestellt werden, die zu Hause durch angewandte Physik gelöst werden müssen. Teilnehmer können einen oder mehrere Wettbewerbe wählen. Der Wettbewerb findet jedes Jahr in eine

SMV-Hefteverkauf

Die Schülermitverantwortung (SMV) des FKG verkaufte in den ersten beiden Schulwochen besonders umweltfreundliche Hefte im Schulhaus. Diese Hefte wurden nicht nur aus Recyclingpapier und unter ausschließlicher Verwendung von Ökostrom hergestellt, sondern auch die verwendeten Farben sind min

Geographiesaal H14 renoviert

Endlich ist es soweit - unser Geographiesaal H14 wurde im Laufe der Sommerferien renoviert und mit neuen Möbeln ausgestattet. Nun ist der Raum auch technisch neu ausgestattet und lädt mit seiner Größe und Flexibilität zum Lernen in einer angenehmen Atmosphäre ein.

Kunstwand Zellerau

Für die neue "Kunstwand" des Zellerauer Quartiersmanagements hat sich im Herbst 2020 jahrgangsübergreifend eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern zusammengeschlossen und eine ausdrucksstarke visuelle Botschaft entworfen: Es geht um Heldenhaftigkeit in all ihren inspirierenden For

Juniorwahl zum Deutschen Bundestag 2021

Eine besondere Woche liegt hinter uns. Zahlreiche freiwillige Helfer:innen sorgten mit ihrem Engagement dafür, dass in allen Pausen und Mittagspausen die Wahllokale für die Wahlberechtigten der 7.-12. Klassen offen standen. Auch die Auszählung übernahm ein Team von Wahlhelfer:innen un